Israel Sea Turtle Rescue Center

Eigentlich war es der Plan, eine Meeresschildkröten Station zu Besuchen und dort einige Tage mitzuhelfen. Dass dies aber nicht so einfach ist, mussten wir sehr schnell feststellen. Deshalb besuchten wir vorerst eine Station Michmoret in Israel und informierten uns über deren Arbeit. Eine großartige Auffangstation inmitten eines Nationalparkes in dem wundervolle Menschen arbeiten, um verletzte Tiere zu versorgen. Wir waren sehr glücklich, dass die Station extra für uns die Tore öffnete. Was gar nicht einfach war, da an diesem Wochenende viele Feiertage der Juden und Moslems zusammen vielen, und an diesem Tag keine Geschäfte öffneten, keine Busse oder Taxis fuhren und der Tag heilig ist. Wir danken von Herzen!!

Etwa 50 Prozent der hier ankommenden Tiere wurden durch die Fischerei verletzt, 20 Prozent haben Probleme mit gefressenem Plastik. Einige der Tiere kamen in Schiffsschrauben. Ihnen mussten Gliedmasen amputiert oder sogar Metallteile implantiert werden.

Verletzte Tiere werden hier tierärztlich versorgt und gesund gepflegt. Wenn der Tierarzt sie für gesund erklärt, werden sie etwa 50 Meter vom Meer entfernt ausgesetzt. Hier wird darauf geachtet, dass sie das Meer ohne Probleme erreichen können. Schaffen sie es nicht, kommen sie wieder in diese Station um weiter behandelt zu werden. Erst einige Tage vor unserem Eintreffen wurde eine frei gelassen.

Leider ist auch der Tourismus ein ganz großes Problem. Diese Schildkröten kommen ein Leben lang an den Strand zurück, an dem sie das Licht der Welt erblickten. Viele dieser Tiere finden aber die Geburtsstätte in Form eines von Touristen besuchten Strand wieder. Ist zu viel los, legen sie die Eier im Meer ab und tauchen wieder unter. Auch an diesen Strand kommen immer wieder Tiere die Eier legen. Diese Organisation markiert die Stellen, gräbt die Eier vorsichtig aus und bringt sie an eine sichere Stelle. Dort werden die Eier wieder eingegraben und mit Gittern umzäunt um sie vor Fressfeinden, wie etwa dem Fuchs, zu schützen.

In einem eigenen Raum wurde uns alles genau erklärt.

Die Station beherbergt zurzeit etwa zwei Dutzend Tiere. Eines davon wurde von vorne bis hinten von einer Schiffsschraube aufgeschlitzt und kann leider nie mehr ins Meer gelassen werden. Aber auch ein weiteres Tier, dem ebenfalls durch einer Schiffsschraube der gesamte Schädel zertrümmert wurde, lebt bereits seit fast drei Jahren hier, wird aber langsam wieder auf die Freiheit vorbereitet. Ihm wurden Metallplatten in den Schädel eingesetzt. Eine wirklich großartige Station…

 

 

Nicht nur Meeresschildkröten sondern auch Süßwasserschildkröten finden hier eine Heimat. So waren wir überrascht, dass wir auch Rotwangen, Chinesische Weichschildkröten und sogar eine Schnappschildkröte vorfanden.

 

Aber auch eine Hochschule ist in diesem Park untergebracht und wir konnten Ideen für Pflanzen mit Früchten sammeln.

 

Leider hatten wir nur drei Tage und RespekTurtle wäre nicht RespekTurtle wenn man sich nicht umsehen würde, um auch anderen Tieren zu helfen. So wurde Katzen und Taubenfutter gekauft, um auch diese Tiere zu unterstützen. In Tel Aviv laufen sehr viele Streuner Katzen umher, es gibt viele Tauben und viele Hunde. Wir konnten uns überzeugen, dass es eine absolut Tierfreundliche Stadt ist.

 

Eines müssen wir hier festhalten. Tiere sind hier sehr willkommen und an jeder Ecke stehen Futterschüssel für diese Tiere. Egal ob Hunde, Katzen oder Tauben, allen wird hier geholfen.

Augenscheinlich ist hier auch die Vegane Szene. Überall bekommt man Veganes Essen, jedes Lokal hat englische Übersetzungen, sodass wir auch an jeder Ecke Vegane Burger oder Vegane Hauptgerichte bekamen.

Die Leute erzählten uns, dass sie wissen, wie in Europa über Israel berichtet wird. Aber alle waren sich einig. Israel ist ein Land des Friedens, egal ob Juden, Christen oder Moslems, alle leben dicht und in Frieden nebeneinander. Auch die Schwulen und Lesbenszene ist hier groß vertreten. Erst vorige Woche fand hier eine riesige Gay Party statt. Wir fanden hier nur nette Menschen, egal ob Araber, Juden, Moslems, Christen, Schwule und Lesben. Ein einfach großartiges Land…..