Auffangstation München, Neuzugänge

Wir waren sehr glücklich über die Madeleine und die Petra auch den Andreas kennen zu lernen. Andi hilft immer wieder in der Reptilienauffangstation in München aus und bot uns an, uns durch diese Auffangstation zu führen.

Natürlich nahmen wir dieses Angebot an. Wir möchten sehen wie andere Auffangstationen arbeiten, möchten lernen und uns ständig verbessern. In München kommen jährlich etwa 1700 Tiere an. Viele Reptilien, aber auch viele andere Exoten. Etwa die Hälfte davon kann wieder vermittelt werden.

Andi brachte uns den Umgang mit Schlangen und Spinnen näher.

Kaimane, Krokodile, Nil-Weichschildkröten, Schlangen, Waschbären, Nasenbären…. alles ist in dieser Station vorhanden.

Wir bedanken uns bei den Tierärzten, den Tierpflegern und den Helfern für diesen tollen Tag und für die tollen und interessanten Gespräche wo wir einiges dazulernen konnten.

Die Auffangstation ist über drei Stellen verbreitet. Eine davon besteht aus mehreren Gewächshäusern wo sich Schildkröten, Krokodile und die wundervollsten Pflanzen wieder finden.

Wir bedanken uns nochmals bei diesen tollen Leuten, allen voran dem Andi, für diese tollen Eindrücke, die lehrreichen Erklärungen und für die wundervolle Arbeit die dort verrichtet wird. Es war ein wirklich toller Tag!!!

 

Es gibt auch jede Menge Neuzugänge. Neben Fundtieren, wo sogar eine Chinesische Streifenschildkröte (Mauremys sinensis) gefunden und hier abgegeben wurde, kamen auch weitere Wasser und Landschildkröten hier an. Dabei fand sich auch eine Peninsula Schmuckschildkröte (Pseudemys peninsularis) ein. Von den Pseudemys Arten ist es die, die wir am seltesten bekommen. Man erkennt sie an der Haarnadelzeichnung am Kopf.

Aber auch eine Florid Rotbauchschildkröte (Pseudemys nelsoni) fand den Weg zu uns. Die Besitzerin nahm den Anfahrtsweg von über zweienthalt Stunden auf sich um das Tier hier unterzubringen und die Patenschaft zu übernehmen. Die Besitzerin dachte, es wäre eine Gelbwange und erzählte uns, wie groß sie nicht ist. Wir dachten uns nicht viel bei einer Gelbwange, aber als wir sie sahen, sahen wir erst wie groß sie wirklich ist. Eine Panzerlänge von 34 cm und ein Gewicht von 3550 g legt dieser Riese an den Tag. Bei diesen Pseudemys Arten muss man immer damit rechnen, dass sie eine Übergröße erreichen. Es wird von Tieren mit einer Panzerlänge von über 40 cm berichtet…

 

Endlich konnten unsere Trachemys und Pseudemys Arten wieder ihre gewohnte Umgebung besiedeln. Nochmals danken wir dem Transportunternehmen Auer und der Gartengestaltungsfirma Honcak für die tolle Arbeit. Die Schildkröten fühlen sich jetzt sichtlich wohl.