Tag: fundtier

Schlagwort: fundtier

Fundtier in Wien 21, Leopolauerplatz.

Chinemys reevesi, chinesische Dreikiel Schildkröte die heute zu den Mauremys zählen, wurde in Wien gefunden und zur Tierklinik Strebersdorf gebracht, wo ihre Panzerschäden geklebt wurden. 
Wir danken der Lisa die sich dem Tier annahm und zur Klinik brachte und natürlich der Tierklinik Hochleithner, die das Tier sofort verarzteten. Von der RespekTurtle Tierrettung wurde die Schildkröte heute abgeholt und befindet sich jetzt auf unserem Gnadenhof, wo sie auf ihren Besitzer wartet.

Fundtier in 3385 Prinzersdorf

Wir danken der lieben Elisabeth für das sichern und der Familie Fahrafellner, die sich auf den Weg machten um uns das Tier zu übergeben. 
Bei dem Fundtier handelt es sich um eine Gelbwangenschildkröte (Trachemys scripta scripta)

Fundschildkröte in 2203 Manhartsbrunn

Diese maurische Landschildkröte wurde bereits Ende Juli gefunden. Die Finder hatten Flugzettel verteilt, den Fund gemeldet und auf die Seite Schildkröte entlaufen- vermisst- gefunden gestellt. Seit heute befindet sich das Tier auf dem RespekTurtle Schildkröten Gnadenhof. Wir danken den Findern für diesen tollen Einsatz!!!

Ein älterer Herr kam heute mit einer Schildkröte, die er 50 Jahre betreute, hier an. Schon sein Vater hatte sich 20 Jahre um dieses Tier gekümmert. Leider wird es im Alter schwierig, sich um das Tier richtig zu kümmern. Wir heißen den, zumindest 70 jährigen Schildkrötenmann, herzlich willkommen auf unserem Gnadenhof.

Fundtier zwischen 3610 Weißenkirchen und 3623 Kottes am Seiberer

Griechische Landschildkröte, männlich.
Wir danken dem Tierheim Krems für die Übernahme und Erstversorgung. Die Schildkröte ist am RespekTurtle Schildkrötengnadenhof abzuholen.

 

Fundtier in Klosterneuburg!

Wir danken der Tierhilfe Klosterneuburg fürs sichern und überstellen der Schildkröte!!

 

Es tut so weh, Tiere zu verlieren…

Es tut so weh, Tiere zu verlieren…

 
Vorweg, Schildkröten sterben nicht über Nacht sondern über Monate wenn nicht Jahre hinweg.
Vor kurzem kontaktierte uns Horst. Horst kommt aus dem Norden Niederösterreichs und liebt sein Tier über alles. Er hatte eine weibliche, griechische Landschildkröte an der man erst sehr spät feststellte, dass sie an der Legenot leidet. Horst war sehr oft beim Tierarzt, aber das Tier wurde immer schwächer. Er hatte den unbedingten Willen, dieses Tier zu retten und kontaktierte uns.
Natürlich wussten wir, dass es ein sehr schwieriges Unterfangen werden wird, aber wir wollten unbedingt helfen. Wir trafen uns in der Tierklinik und Horst lies die Schildkröte nochmals genau durchchecken. Es war nicht nur die Legenot, die Schildkröte hatte bereits weit überhöhte Leber und NIerenwerte. Das Verhältnis Kalzium/Phospor sollte bei 2 zu 1 liegen. Aber bei diesem Tier war es bereits 1 zu 3. Horst setzte alle Hoffnung in uns und umso schwerer wurde es für uns, als das Tier bereits am nächsten Tag verstarb. Es ist so traurig wenn jemand Hoffnung und Vertrauen in uns setzt, wir dann aber nicht mehr helfen können. Horst wurde bereits verständigt. Es tut uns so leid und dieses Erlebnis hat auch uns schwer getroffen. Allerdings wissen wir, dass auch wir hier nicht mehr helfen hätten können. Schildkröten versterben nicht über Nacht….
 
Ein zweiter Anruf betraf das Tier auf den Bildern. Eine Familie aus Wien kontaktierte uns mit der Bitte, diese Schildkröte zu übernehmen. Es war teilweise im Garten, leider sehr im Schatten, aber auch viel in der Wohnung. Sehr viel mehr als 20 Grad hatte es dort leider nicht. Man darf nicht vergessen, wenn die Temperatur einer Schildkröte von 35 auf 30 Grad fällt, arbeitet auch das Immunsystem um 50 Prozent weniger. Die Tiere müssen auf Temperatur gehalten werden.
Leider ist auch diese Schildkröte schwer gezeichnet. Auch hier arbeitet Leber und die Nieren bereits schlecht. Dazu ist das Tier vollkommen entkräftet und die Muskulatur verkümmert. Die Schildkröte wurde dieser Tage stationär in der Tierklinik Strebersdorf aufgenommen und versorgt. Es ist natürlich die nächste finanzielle Belastung aber wir werden alles versuchen, um dem Tier wieder Lebenslust einzuhauchen.
 
Wir sind über jede Unterstützung sehr dankbar, damit wir Tieren in Notlage weiterhin helfen und Ihnen ein gutes Leben auf unserem Hof ermöglichen können.Frei nach unserem Motto „Jedes Leben zählt.“ 🙂
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Fundtier in 3481 Fels

Fundtier in 3481 Fels

Zwischen Fels und Feuersbrunn lief diese Schildkröte auf der Autostraße. Die beiden Lieben auf dem Bild konnten gerade noch ausweichen, hielten den Verkehr an und sicherten das Tier. Anschließend brachten sie den Burschen zu uns auf den Gnadenhof!

Wir sagen von Herzen Danke!

Geschenke

Eine ganz seltene Schildkröte wurde von Bernd und Gabi aus Krems gefunden. ?

Eigentlich sind wir ein Verein der helfen und geben möchte. Mit dem Nehmen tun wir uns wirklich schwer, aber wir bekommen immer wieder so wahnsinnig tolle Geschenke die uns ehren, wofür wir von Herzen dankbar sind und die uns wirklich sehr, sehr freuen.

Bernd ist ein Künstler aus Krems der dafür bekannt ist, aus Holzresten unglaubliche Figuren zu gestalten.

Er kam heute mit seiner Freundin Gabi und überreichte uns dieses Prachtstück! Wir fühlen uns wirklich sehr geehrt und möchten uns auf diesem Wege nochmals herzlich bedanken! Dankeschön!!!

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Unfassbar!!! ?

Eine unserer größten Schnappschildkröten wirkte in den letzten Tagen sehr müde. Sie fraß nichts, grub aber immer wieder in der Erde herum. Durch diese Anzeichen ist es natürlich naheliegend, dass sie bald Eier legen wird.
Um dahinter zu kommen, ob unsere Vermutung stimmt, nahmen wir das Tier heute zum Tierärzteteam Hochleithner mit.
Ihr wurde Blut abgenommen und sie wurde geröntgt. Wir alle trauten unseren Augen kaum.
Normal legen Schnappschildkröten zwischen 20 und 30 Eier, in seltenen Fällen sogar bis zu 50. Aber auf dem Röntgenbild waren ganze 73 Stück zu finden!!!!
Jetzt helfen wir mit ein wenig Kalzium nach und hoffen, dass sie diese Menge an Eiern bald ablegt.
Warum sie nichts gefressen hat erklärt sich von selbst… da passt nichts mehr rein..

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider